joomla templates top joomla templates template joomla

Fatema erhält ihre dringend benötigten Medikamente, dank Calcutta Rescue

Fatema"Wenn Sie bei dieser schrecklichen Zeit nicht an unserer Seite gewesen wären, dann wäre meine Tochter heute vielleicht nicht hier", sagte Fatemas Mutter voller Dankbarkeit. Ihre Augen glänzten vor Tränen und man konnte sehen, dass sie hinter ihrer Maske lächelte.

Fatema, 11 Jahre alt, kam zum ersten Mal im Februar 2020 zum Calcutta Rescue Straßenmedizin-Programm, als das Team den Slum Pahapur besuchte, wo Fatema mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder lebt.
 "Wir sahen ein mager aussehendes junges Mädchen mit seiner Mutter in der Reihe der Patienten. Das Mädchen hatte Schwierigkeiten, aufrecht zu stehen und lehnte sich zur Unterstützung an ihre Mutter. Ich sprach mit der Mutter. Sie sagte, ihre Tochter fühle sich die meiste Zeit sehr schwach", berichtete Debu, Leiter des Straßenmedizin-Projekts von Calcutta Rescue. 
"Ich konnte nicht arbeiten, nicht spielen, nicht zur Schule gehen und manchmal konnte ich nicht einmal laufen. Ich fühlte mich die ganze Zeit müde", sagte Fatema.
Ihre Eltern hatten Fatema zu Tests in ein staatliches Krankenhaus gebracht und es wurde diagnostiziert, dass sie an schwerer Anämie leidet. Während der normale Hämoglobinwert für ein Mädchen 12,0-15,5 g/dL beträgt, lag Fatemas Wert bei 9,0.  Das Krankenhaus verschrieb ihr Medikamente und sagte ihr, sie solle nahrhaftes Essen zu sich nehmen - aber die Familie konnte sich beides nicht leisten.
Ihre Mutter erzählte: "Sie verschrieben Medikamente für 2000 Rupien (ca. 23€) im Monat. Aber das können wir uns nicht leisten. Mein Mann verdient nur 5000 Rupien (ca. 58€) im Monat. Wie sollte ich das bezahlen? Wir waren sehr besorgt." Ohne die Medikamente wurde Fatema immer schwächer.

"Wir sprachen mit dem Straßenmedizin-Team von Calcutta Rescue." Der Arzt des Teams sorgte für die spezielle Ernährung, die sie brauchte, und versorgte sie mit einer Eisentherapie sowie den nötigen Medikamenten und Vitaminen.

Fatemas Familie hat während der strengen Abriegelung von Covid und dem Zyklon Amphan sehr gelitten. Fatemas Vater hatte seine Arbeit verloren.

Vor ein paar Wochen kam sie mit ihrem letzten Bluttestbericht zurück in die Straßenmedizin-Ambulanz und das Team war hocherfreut, dass ihr Hämoglobinwert endlich wieder im normalen Bereich lag (14,4).