joomla templates top joomla templates template joomla

Das Diabetes Typ II Projekt von Calcutta Rescue

 

diabetes2

Der Blutzuckerspiegel wird regelmäßig kontrolliert

Typ-2-Diabetes (Diabetes mellitus) ist eine Erkrankung des Stoffwechsels, die dazu führt, dass sich im Blut Zucker ansammelt. Die Krankheit wird auch „Altersdiabetes“ genannt, weil sie sich oft erst in einem höheren Lebensalter bemerkbar macht. Dabei wird Insulin von den Körperzellen immer schlechter aufgenommen und verwertet. Typ-2-Diabetes ist wesentlich häufiger als Typ-1-Diabetes. Menschen mit Typ-2-Diabetes haben ein erhöhtes Risiko für Herz- und Gefäßkrankheiten wie Herzinfarkte, Schlaganfälle und Probleme mit der Durchblutung der Beine und Füße. Wenn das Blut über lange Jahre zu viel Zucker enthält, kann er auch die Blutgefäße der Augen, Nerven und Nieren schädigen. In Indien leben ungefähr 45 Millionen Menschen mit Typ-2-Diabetes.

Calcutta Rescue versorgt zurzeit 171 Patienten mit Typ-2-Diabetes. Voraussetzung für die Aufnahme der Patienten in das Programm ist das Leben unter der Armutsgrenze. Das bedeutet derzeit, dass das monatliche Pro-Kopf-Einkommen unter 830.60 Indische Rupien (ca. 10 Euro) in Kalkutta und 643.20 Indische Rupien (ca. 7,70 Euro) im ländlichen Westbengalen beträgt. Die wirtschaftliche Situation neuer Patienten wird durch einen Hausbesuch überprüft.

diabetes1
Eine Patientin bekommt Insulin verabreicht
Die Patienten werden erst einmal in ein staatliches Krankenhaus überwiesen, wo sie die Untersuchungen erhalten, die jedem indischen Bürger zustehen. Danach bringen sie ihre Unterlagen zu einer Ambulanz von Calcutta Rescue. Dort erhalten sie kostenlos die Medikamente, die sie benötigen, um ihren Blutzuckerspiegel zu senken. Sie könnten sich die Arzneimittel sonst nicht leisten. Calcutta Rescue übernimmt die regelmäßige Kontrolle des Verlaufs der Erkrankung und versucht mögliche Folgeerkrankungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Weiterhin werden die Patienten und ihre Verwandten über die Erkrankung informiert, damit sie sie besser verstehen können und ihre Ernährung und ihren Lebensstil ihrer Erkrankung anpassen können. Zusätzlich erhalten sie kleine Lebensmittelgaben und eine Reisekostenerstattung, um die regelmäßige Teilnahme am Programm sicherzustellen.  Erscheint ein Patient nicht mehr zu den Terminen, werden Hausbesuche durchgeführt. Einmal jährlich wird bei Calcutta Rescue der Weltdiabetestag gefeiert.

Calcutta Rescue Deutschland e.V. stellt 2016/7 14.616 Euro für das Diabetes Typ II Projekt zur Verfügung, das entspricht 80% der Gesamtprojektsumme.

Die deutsche Betreuung des Projektes findet durch Monika Faißt, Rainer Kern und Sarmimala Hore statt.