joomla templates top joomla templates template joomla

Geschichte der Organisation in Kalkutta

Dr. Jack Preger
Dr. Jack damals...
Dr. Jack
... und heute

Der Gründer Dr. Jack Preger wird 1930 in Manchester/England geboren. Als junger Arzt folgt er 1972 einem öffentlichen Hilfeaufruf und arbeitet einige Jahre in Bangladesh. Als er 1977 den Kinderhandel nach Europa zu Adoptionszwecken aufdeckt, kommt es zu einem politischen Skandal. Dr. Preger wird infolgedessen des Landes verwiesen und geht nach Kalkutta. Hier kümmert er sich um die Flüchtlinge aus Bangladesh und die Ärmsten der Armen. Trotz vieler Schwierigkeiten und Rückschläge wird „CALCUTTA RESCUE“ ins Leben gerufen und 1991 offiziell als gemeinnützige Organisation in Indien anerkannt.

 

Calcutta Rescue heute

Calcutta Rescue Management 2011Die Organisation hat mittlerweile mehr als 150 indischer Mitarbeiter und wird von Saira Stephanos geleitet. Neben unserem Verein wird sie auch aus der Schweiz, der Niederlande, dem Vereinigten Königreich, Irland, Frankreich, Norwegen, USA und aus Kanada unterstützt. Ihre kostenfreie medizinische Grundversorgung und Bildung verbessern direkt oder indirekt die Lebenssituation für jährlich 125.000 Menschen und schaffen Hoffnung und Chancen für ein selbstbestimmtes und würdevolles Leben, unabhängig von Geschlecht, Religion oder Kastenzugehörigkeit.

 

Ruby Sen
Ruby Sen (Finanzchefin)
Bobby_und_Maria_klein
Interview mit Dr. Bobby (ehemaliger CEO) zusammen mit unserer Vorsitzenden Maria Baumann

 

Die Arbeit von Calcutta Rescue

geschieht in überschaubaren, autonomen Einzelprojekten, die sich zu einem umfassenden Hilfsprogramm ergänzen:

  • Straßenambulanzen: Nimtala-Ambulanz, Chitpur-Ambulanz und Talapark-Ambulanz
  • Schulen "Nr. 1" und Tala Park
  • Berufsausbildung für Jugendliche und Erwachsene
  • einem Programm für sauberes Trinkwasser
  • Outreach-Programmen (mit mobilen Ambulanzen, Straßenmedizin und Gesundheitserziehung)

 

 

Die Apotheke von Calcutta Rescue

Der medizinische Kühlschrank sorgt auch bei tropischen Außentemperaturen dafür, dass die Impfstoffe und Insuline richtig gelagert werden.
Der medizinische Kühlschrank sorgt auch bei tropischen Außentemperaturen dafür, dass die Impfstoffe und Insuline richtig gelagert werden.

Seit August 2011 befindet sich die Apotheke in größeren Räumlichkeiten ganz in der Nähe der Talapark-Ambulanz. Neben vier indischen Mitarbeitern arbeiten regelmäßig ein oder zwei Apotheker aus Deutschland als Freiwillige mit in der Apotheke.

Täglich gehen Bestellungen aus den drei Ambulanzen ein und werden bearbeitet. Dazu werden die Medikamente aus dem Lager genommen, in sichere Metallkisten gegeben und am nächsten Tag durch den Calcutta Rescue Jeep ausgeliefert.

In der Apotheke werden über 1000 verschiedene Produkte gelagert, von einfachem Aspirin und Pflastern bis zu teuren Krebsmedikamenten. Calcutta Rescue kauft durchschnittlich jährlich Medikamente im Wert von 10 Millionen indischen Rupien (ungefähr 120.000 Euro) ein. Alle zwei Jahre werden Verträge mit verschiedenen Arzneimittellieferanten abgeschlossen. Dabei werden die Lieferanten nicht nur nach ihrem Preis sondern auch nach ihrer Zuverlässigkeit ausgewählt. Dieses Verfahren hat es Calcutta Rescue ermöglicht, die Medikamente nicht nur mehr als 50% unter dem handelsüblichen Preis zu beziehen, sondern auch die Arzneimittelkosten mehr als zu halbieren.

 

Auszeichnungen

guidestarindia platinum

Mit großer Freude haben wir erfahren, dass unsere indische Partnerorganisation Calcutta Rescue den ersten Platz der mittelgroßen indischen NGOs beim NGO Award für das Jahr 2009 erhalten hat. Aus mehr als 200 eingereichten Bewerbungen konnte sich unser Partner trotz großen Wettbewerbs durchsetzen.

Wir beglückwünschen Calcutta Rescue hierzu und freuen uns mit Ihnen!

Weitere Informationen zur Verleihung des NGO Awards gibt es hier.