joomla templates top joomla templates template joomla

Vereinsmitglieder besuchen die Projekte in Kalkutta

In regelmäßigen Abständen werden die Fördervereine von der Führung der Calcutta Rescue Organisation in Kalkutta eingeladen, um die von ihnen unterstützten und finanzierten Projekte zu besichtigen. Besucher aus England, den Niederlanden, Belgien, der Schweiz und Deutschland hatten sich diesmal angemeldet.
Da sitzt man schon mal 10 Stunden in engen Economy Sitzen bis man auf dem Subhas Chandra Bose Airport, benannt nach dem indischen Freiheitskämpfer, endlich lange Beine machen kann. Und so tritt „Incredible India" zum Guten wie zum Schlechten für eine Woche schlagartig in dein Leben. 14 Millionen Menschen strömen aus allen Ritzen in die Gassen, Märkte, Gebäude. Straßenbahnen, Busse, feuchte Hitze liegt über der Stadt, es ist Winter und bei ca. 25 Grad noch recht angenehm im Sommer werden es 45 bis 50 Grad sein.
Calcutta Rescue holt uns mit einem Jeep ab hin zum Hotel und am nächsten Morgen laufen die Physiotherapeutin und der Berichterstatter zur Ambulanz nach Sealdah, wo neben einer Schule die Physiotherapie untergebracht ist. Sie stellt erfreut fest, dass der Bereich für körperlich und geistig benachteiligte Kinder und Jugendliche über die vergangenen Jahre deutlich ausgebaut wurde, es eine Projektleiterin, einen Sprachtherapeuten, für diesen Bereich spezialisierte Physiotherapeuten gibt, die alle Ambulanzen therapeutisch versorgen. Kreatives Malen, Basteln und Tanzen werden ermöglicht, neue Bereiche in der Ergotherapie und Logopädie ergeben sich. Seit Jahren hat die Physiotherapie einen großen Stellenwert bei Calcutta Rescue, in den Ambulanzen in Talapark und Chitpur wurden sie auch räumlich vergrößert.
Nebenher lief der Drill in den Schulen, hatte die Verkehrspolizei einen Verkehrserziehungstag organisiert und den Kindern unter anderem beigebracht, dass die Eltern während des Autofahrens nicht das Handy benutzen sollten. Eine gelungene, für die Kinder auf der Straße lebensrettende Veranstaltung.
In der Talapark Ambulanz, den Schulen, dem Computer-Zentrum, der Lepra Ambulanz in Chitpur und der Apotheke, konnten wir uns von dem guten Versorgungsablauf überzeugen, seit Jahren eingespielte Teams leisten dort ausgezeichnete Arbeit.
Schließlich findet ein Treffen mit der Geschäftsführerin, der Finanzchefin, der Chefin der Öffentlichkeitsarbeit statt. Schwerpunktthemen waren hier die finanzielle Bestandsaufnahme, Möglichkeiten zur weiteren Unterstützung des Asthma/COPD Projektes und der mögliche Erwerb eines neuen 50 Jahre alten Schulgebäudes, da das alte mit immer mehr Schülern aus den Nähten zu platzen droht. Hier hätte Calcutta Rescue statt ca. 215 nunmehr ca. 401 Quadratmeter zur Verfügung.
Straßenmedizin betreut durch mobile Ambulanzen, HIV-Ambulanzen und Handarbeitsprojekte, waren weitere Besichtigungspunkte. Der Besuch anderentags im außerhalb Kalkuttas landschaftlich wunderschön gelegenen Talmudah, dem Webereiprojekt mit teils handbetriebenen Webstühlen waren ein Erlebnis. Ebenso die Schul-Jahrestagsfeier mit Theateraufführungen der Schulkinder, Ausdruck des Danks an die Geber, waren eine wahre Freude.
Zu guter Letzt schloss ein feierliches privates Abendessen zusammen mit dem Verwaltungsrat und altbekannten Gästen beim „Wing Commander" Choudhuri die Tagung würdig ab, bevor alle aufgeladen mit neuen Erkenntnissen, neuen Eindrücken, die Flugzeuge in alle Himmelsrichtungen bestiegen.

Alexandra Heinrich und Burkhard Salfner,  Februar 2015